Grundsätze der Mediation

Mediation schafft Chancen
Mediation schafft Chancen

Eigenverantwortung der Parteien

Die Parteien eines Konfliktes haben selbst den größten Einfluss darauf, wann, wo und wie "ihr" Konflikt wieder dauerhaft befriedet wird. Die von ihnen erarbeiteten Lösungen beachten ihre persönlichen Bedürfnisse bzw. schaffen dafür einen fairen Ausgleich.

Offenheit und Informiertheit

Die Eigenverantwortung jeder Partei ist wesentliches Merkmal einer Mediation. Deswegen werden sie vom Mediator angehalten, alle Tatsachen offenzulegen, die für das gegenseitige Verständnis und die Lösung des Konflikts erheblich sind bzw. werden können.

Allparteilichkeit des Mediators

Der Mediator setzt sich für die Interessen aller Parteien in gleicher und stets nachvollziehbarer Weise ein. Die unterschiedlichen Sichtweisen der Parteien nimmt er als gleichwertig wahr. Er hat aber keine Entscheidungsbefugnis zu den Inhalten des Konfliktes oder dessen Lösungsoptionen.

Freiwilligkeit

Die Mediation ist ein freiwilliges Verfahren. Jede Seite kann es deswegen zu jedem Zeitpunkt beenden.

Vertraulichkeit

Die Parteien verpflichten sich, alles, was sie im Laufe der Mediation erfahren werden, keinem Dritten zu offenbaren oder in einem gerichtlichen Verfahren gegen einen Beteiligten der Mediation zu verwenden.