Ablauf in 8 Phasen

  1. Vor-Phase: in einem Telefonat lasse ich mir von jeder Konfliktpartei erläutern, wie sich der aktuelle Konflikt entwickelt hat und inwieweit ihrerseits der Wille vorhanden ist, diesen Konflikt in einer von mir geleiteten außergerichtlichen Konfliktvermittlung (Mediation) einvernehmlich beizulegen.
  2. Eröffnungs-Phase: den Konfliktparteien erläutere ich den Ablauf einer Mediation und treffe mit ihnen eine schriftliche Absprache zu meinem Mediationsauftrag, dem Konfliktthema, den Regeln zur internen Kommunikation und zur Wahrung der Vertraulichkeit gegenüber Dritten.
  3. In der Darlegungs-Phase erhalten alle Partei die Gelegenheit, die Entstehung und die aktuellen Auswirkungen des Konfliktes aus ihrer Sicht zu schildern. Die anderen Parteien können sich dabei Notizen machen und am Ende der Schilderung ihre Verständnisfragen dazu stellen.
  4. In der Vertiefungs-Phase erläutert jede Partei, welche Gefühle und ggf. auch körperlichen Belastungen bei ihr mit dem Konfliktfall verbunden sind.
  5. Während der Anerkennungs-Phase beschreiben die Parteien, welche ihrer Bedürfnisse für die einvernehmliche Beilegung des Konfliktes zu berücksichtigen sind. Die gegenseitige Anerkennung der Gleichwertigkeit ihrer Bedürfnisse ist der Schlüssel für den Beginn der nächste Phase.
  6. In der Lösungs-Phase suchen die Parteien nach allen denkbaren Lösungen, mit denen ihre Bedürfnisse zukünftig realisiert werden könnten. Hier ist auch zu klären, welche Kompromisse die Parteien ggf. bereit sind einzugehen und welches Entgegenkommen sie dafür in anderen Verhandlungspunkten erwarten.
  7. Übereinkunfts-Phase: alle Lösungs-Alternativen sind sorgfältig zu prüfen, inwieweit sie tatsächlich, rechtlich, wirtschaftlich und auch zeitgerecht realisierbar sind. Dazu ist ggf. auch die Beratung von Rechtsanwälten, Steuerberatern, Gutachtern etc. einzuholen. Danach treffen die Parteien eine schriftliche Übereinkunft zur einvernehmlichen Beilegung des Konfliktes.
  8. In der Umsetzungs-Phase unterstütze ich die Parteien - wenn gewünscht - auch bei der Umsetzung der von ihren verabredeten Maßnahmen.