Lebenslauf

Mein bisheriger Lebensweg hat mir anspruchsvolle menschliche und berufliche Erfahrungen vermittelt. Diese sind meine Basis, um als "unabhängige und neutrale Person" (gem. Mediationsgesetz)  vermittelnd tätig sein zu können.

Ich sehe mich in der Rolle eines Gastgebers, der Konfliktparteien dazu anregt, "ihren" Konflikt in eigenen Gesprächen beizulegen, anstatt dies als fremde Dienstleistung z. B. von Rechtsanwälten und  Gerichten zu erwarten. Den Parteien gelingt das auch in ca. 3/4 der Konflikte !
 

1952    geboren in Johannisberg / Rheingau
1971    naturwissenschaftliches Abitur
1972    Zeitsoldat (Z 2), Funktionsausbildung in USA
1974    Berufsausbildung zum Industriekaufmann
1974    Assistent des Geschäftsführers bei Restrukturierung des
           Ausbildungsbetriebes
1976    Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg und Mainz
1984    Abschluss mit 1. Staatsexamen (Diplom-Jurist, Uni Mainz)
1985    Verkäufer für Personen-Versicherungen (Allianz S-Orga)
1886    Produkt- und Vertriebs-Trainer (Frankfurter Allianz)
1990    Abteilungsleiter für die Außendienst-Ausbildung (Berlinische Leben)
1992    Leiter Innen- und Außendienst Ausbildung (Berlinische Leben)
1997    Referent Personalentwicklung (DeltaLloyd bis 2011)
1997    freiberuflicher Trainer / Coach für Mitarbeiter und die Begleitung von
           Teams in Veränderungsprozessen, Personalauswahlverfahren
2006    Projekte zur häuslichen Pflege (bis 2012)
2010    berufsbegleitendes Studium der Wirtschaftsmediation (IHK)
           bei der Studiengemeinschaft Darmstadt
2011    Zertifikatsprüfung der IHK Darmstadt
2011    freiberuflicher Wirtschaftsmediator (IHK)
2012    Aufnahme in den Mediatoren-Pool der IHK-Darmstadt 
2015    Autorisierter Prozessberater im Förderprojekt
           unternehmensWert:Mensch
des Bundesministeriums für Arbeit
           und Soziales

Weitere Details zu meiner Person finden Sie bei YouTube
in 3 Interviews mit Andreas Scholl:

Teil 1: Kennenlernen:
https://www.youtube.com/watch?v=gTRxEOKdzNo
Teil 2: Wirtschaftsmediation:
https://www.youtube.com/watch?v=dNegMqQe3Ao
Teil 3: Coaching und Beratung:
https://www.youtube.com/watch?v=U9aKQ34EkPw